memorize the memory
Ein Ansichtskartenprojekt von Annja Krautgasser
2018, Mischtechnik, Ansichtskarte und Bleistift auf Papier, 30 x 21 cm, 10-teilige


embedded image
© Ausstellungsansicht, RLB Kunstbrücke, Innsbruck. Foto: AK

Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs waren Brücken Hauptangriffsziele der deutschen Wehrmacht. Durch Brückensprengungen sollten die Alliierten am Vormarsch Richtung Deutschland gehindert werden. Militärische Operationen wie etwa Market Garden und Lumberjack – bekannt aus Verfilmungen wie Die Brücke von Arnheim und Die Brücke von Remagen – zeigen hingegen, wie Einheiten der Alliierten versuchten, die Brücken zu halten. Dennoch wurden zahlreiche Brücken entlang des Rheins und anderer Flüsse längs der Kriegsgrenzen von den Deutschen zerstört. Nach dem Krieg wurden die meisten Brücken wiederaufgebaut – mancherorts sind es bis heute Leerstellen oder Relikte (Mahnmale), die auf das Kriegsgeschehen verweisen. Die angeführten Brücken (Ansichtskarten) sind eine kleine Auswahl der historischen, nicht mehr existenten Bauwerke.


embedded image
© Ausstellungsansicht, RLB Kunstbrücke, Innsbruck. Foto: AK


20.11.2018 - 08.03.2019
V20 Jahre RLB Kunstbrücke
RLB Kunstbrücke, Adamgasse 1-7, Innsbruck

mit: Anna-Maria Bogner, Othmar Eder, Werner Feiersinger, Karin Ferrari, Thomas Feuerstein, Herbert Hinteregger, Christoph Hinterhuber, Stefan Klampfer, Annja Krautgasser, Maria Peters, Nikolaus Schletterer, Christine S. Prantauer, Christoph Raitmayr, Eva Schlegel, Martina Steckholzer, Michael Strasser, Rens Veltman, Hans Weigand, Lois Weinberger.

embedded image
embedded image
© Ausstellungsansicht, RLB Kunstbrücke, Innsbruck. Foto: AK


Download Leporello
© abo verlag
http://www.aboverlag.at/de/