Void.seqz 3
2005, 4:30 min, sw, Stereo
Sounddesign: Martin Siewert
Programmierung: Annja Krautgasser, Dariusz Kowalski

embedded image
© Videostill

Ein grafisches Muster materialisiert sich aus der vermeintlichen Leere der weißen Bildfläche: Horizontale Linien dominieren ein fein gewebtes Gitter in verschiedenen Grauabstufungen. Es verändert fortlaufend seine Dichte und Struktur: Streifen verschieben sich; Linien werden überschrieben; Bildpunkte verdichten sich zu Blöcken und betonen nun die vertikale Struktur des Gitters. Das Bild changiert zwischen diesen beiden räumlichen Koordinaten, räumt ihnen nur einmal so etwas wie Gleichberechtigung ein, und findet schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt. „Ein Bildelement bedeutet nichts anderes als sich selbst...,“ legt Theo van Doesburg 1930 in seinen Forderungen für eine Form abstrakter Kunst fest, die er als „konkret“ bezeichnet und die sich, unter anderem, auf anti-impressionistische Techniken stützen bzw. jedwede symbolische Implikation ausschließen soll. Auf der Bildebene scheint VOID.SEQZ 3 dieser Forderung Rechnung zu tragen: Der Entstehungsprozess bedient sich eines computergenerierten, automatisierten also rationalen und objektiven Verfahrens. Die Tonebene hingegen vereitelt dieses Bestreben: Anfangs noch sehr reduziert, verdichtet sie sich zu Soundscapes, die aus der Anlehnung an Struktur und Rhythmus des Bildes ausbrechen. Analog generierte Einsprengsel sind als solche erkennbar und tragen ebenso zu einer subjektiv-emotionalen Aufladung bei, die auf BetrachterInnenseite in einen der Bildebene zuwider laufenden Visualisierungsprozess mündet. Genau aus diesem Widerstreit bezieht VOID.SEQZ 3 seinen eigentümlich melancholischen Charme. (Claudia Slanar)

embedded image
embedded image embedded image
© Videostill



[VIDEO]: Void.seqz 3






English

Ausstellungen:
LKW - 19 Räume, Kunstverein Bregenz, Bregenz, A 2000 • Variable Stücke, Galerie im Taxispalais, Innsbruck, A 2001 • coord(), Kunstverein Medienturm, Graz, A 2003 • City Art, ArtNetLab Society for Connecting Art, Ljubljana, SL 2007

Festivals:
Film and Video Festival Chicago, Onion City, USA 2006 • 14. Festival Int. de Curtas-Metragens, Vila do Conde, P 2006 • Kill Your Timid Notion, Edinburgh, GB 2007 • Linoleum Festival for Alternative Animation, Moskau/Moscow, RU 2007 • Österreichische Filmgalerie, Krems, A 2007 • Black Heat / White Noise, Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt, D 2007

Wvnr:
05-002

Videovertrieb:
sixpackfilm