Dachszenen
A 2018 | 19 min | HD 16:9 | colour | stereo | engl. UT

Women look at a city. From far above, from a standpoint of isolation: an urban space, divided into housing plots, roofs, street structures, blocks—detached living. From off screen, fragmentary characterizations of the looking women, which become interlaced with one another, and could be describing only one single person who seems to be searching longingly, observing herself, while observing.

Frauen blicken auf eine Stadt. Von weit oben nehmen sie diese aus einer Perspektive der Isolation buchstäblich unter die Lupe: ein urbaner Raum, eingeteilt in Wohnparzellen, Dächer, Straßenstrukturen, Blöcke, in und auf denen sich vereinzelt Alltagsszenen beobachten lassen. Die Stadt scheint dem Leben seine Form zu geben, in Annja Krautgassers Blick bleibt diese aber fragmenthaft. Ebenso fragmentarisch wie die aus dem Off gesprochenen Charakterisierungen der Blickenden, die sich ineinander verschachteln und zusammen von nur einer einzigen Person erzählen könnten, die aus multiplen Perspektiven und an unterschiedlichen Orten sich selbst sehnsuchtsvoll-suchend beim Beobachten zu beobachten scheint.
(Michelle Koch)

embedded image
© video still

embedded image
© video still


Credits:
Script | Regie | Editing: Annja Krautgasser
Camera: Martin Putz, Annja Krautgasser
Sound recording | sound editing | mastering: Peter Kutin
Sound recording : Theda Schifferdecker
Actress: Vivien Löschner
Protagonist I: Gabi Bröthner
Protagonist II: Yasmina Haddad
Protagonist III: Katharina Sacken
Protagonist IV: Monika Wurnitsch
Off text: Annja Krautgasser
Colour correction: Bernhard Schlick
Translation: Alison Kirkland

Supported by:
BKA - innovative film
Stadt Wien MA 7
Land Tirol
ScriptLab - Drehbuchforum



embedded image
© video still

embedded image
© video still
1   |   2   |   3   |  

Deutsch

Screening:
• Diagonale 2018 - Festival of Austrian Film, A-Graz